Absturz auf der Falkenmauer

Ein 60 jähriger Wanderer startete bereits um 06:00 Uhr und bestieg die Kremsmauer. Anschließend wollte er noch südseitig über eine Rinne auf die Falkenmauer. Dort stürzte er jedoch ab und zog sich eine Schädelverletzung zu. Um 14:00 h konnte er noch einen Telefonkontakt zu einer Bekannten herstellen, setzte aber keinen Notruf ab. Als er bei Einbruch der Finsternis noch immer nicht zu Hause war, wurde die Bergrettung Kirchdorf über Notruf 140 alarmiert. 15 Bergretter machten sich um 22:00 Uhr auf die Suche. Bereits nach ca. einer Stunde wurde der Verunglückte in einem Bachbett entdeckt. Nach medizinischer Erstversorgung erfolgte der Abtransport ins Tal, wo der Verunglückte dem Roten Kreuz Kirchdorf übergeben wurde.

Bericht OÖ-Nachrichten

Einsatzleiter: Dieter Peneder

Ortsstelle Kremstal • In der Krems 5 • A-4563 Micheldorf • Tel: +43 7582 622 94 • Mail: kirchdorf@bergrettung-ooe.at